Mittels Inkasso Schulden eintreiben – die Anbieter Pair Finance, collectAI, Mahnfactory und Creditreform übernehmen den Prozess für dich.

Inkasso auf neuen Wegen

Ein Schreiben im Briefkasten, das recht unhöflich zur Zahlung einer überfälligen Rechnung auffordert, wird gerne mal ignoriert. Inkasso hat nicht gerade den besten Ruf und die Inanspruchnahme von Inkasso-Anbietern ist teuer. Das soll sich ändern, sagen zeitgemäße Inkasso-Anbieter wie Pair Finance, collectAI, Mahnfactory und Creditreform.

InkassoChecker.de untersucht diese Anbieter: Wie schaffen sie es, säumige Kunden zur Zahlung ihrer Rechnung bei dir zu bewegen? Welche Schnittstellen stehen bereit, um das Mahn- und Inkassoverfahren in dein Unternehmen zu integrieren? Bei welchen Schritten im Mahnverfahren stehen dir die Anbieter begleitend zur Seite? In unserem Anbieter-Vergleich findest du die Antwort auf diese Fragen.

Zum Vergleich der Inkasso-Anbieter

Mahnung per E-Mail und SMS

Statt zu drohen, wird höflich gebeten; statt per Post erhält der zahlungsunwillige Kunde eine Zahlungserinnerung per Mail, SMS oder gar über Messenger-Dienste wie Whats App und Facebook. Doch wie funktioniert diese neue Art der Forderungseintreibung? Wie wird entschieden, welcher Kanal der erfolgversprechendste ist? Was passiert, wenn der Schuldner weiterhin nicht zahlt? Und wie teuer ist es überhaupt, sich bei Inkasso-Forderungen von externen Anbietern unter die Arme greifen zu lassen? All diese Fragen beantwortet InkassoChecker.de in seinen Inkasso-FAQ.

Zu den Inkasso-FAQ

Außerdem spricht InkassoChecker regelmäßig mit Menschen aus der Branche. Beispielsweise Stephan Stricker von Pair Finance.